Gandhara - Das buddhistische Erbe Pakistans – 

Führung durch die Ausstellung in der Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland

am Mittwoch, dem 28. Januar 2009
und Dienstag, dem 03. Februar 2009.

Die Region Gandhara im heutigen Nordwesten Pakistans umfasst ein Gebiet von ca. 1.000 km2. Mit dem Vordringen Alexanders d.Gr. an den Indus kam Gandhara in den Einfluss westlicher Kultur. Sowohl die Kunstgegenstände als auch die Münzprägung zeigen, dass dieser Einfluss bis ins 5. nachchristliche Jahrhundert nicht abriss. Sichtbar wird dies an dem Gewand Buddhas, das der römischen Toga ähnelt, spielenden geflügelten Kleinkindern, die griechischen Eroten gleichen und der Darstellung eines lagernden griechischen Flussgottes. Über 250 Exponate geben einen Einblick in dieses friedliche Nebeneinander verschiedener Kulturen.

Treffpunkt:
14.00 - 14.15 Uhr im Kassenbereich. Beginn der Führung 14.30 Uhr. Die Führung dauert 90 Minuten.
Führung:
Führung durch Herrn Uwe Fich, M.A. Bei Bedarf wird gleichzeitig eine zweite Führung angeboten.
Kosten:
Bitte zahlen Sie vor der Führung in bar: € 11,00.
Anmeldung:
Verbindliche Anmeldung an unsere Geschäftsstelle - Tel.: (0228) 69 42 40 - telefonisch (auch Anrufbeantworter), persönlich donnerstags in der Geschäftsstelle oder per E-Mail an bonnerhgv@web.de. Hinweis: Sie erhalten keine Bestätigung Ihrer Anmeldung, bekommen jedoch Nachricht, wenn die Gruppe ausgebucht ist. Bitte geben Sie immer Ihre Telefonnummer an.