Alter in der Antike
Die Blüte des Alters aber ist die Weisheit


Rheinisches Landesmuseum Bonn

Alter in der Antike
Die Blüte des Alters aber ist die Weisheit
 

am Dienstag, dem 31. März und am
Freitag, dem 3. April 2009

Mit dieser Ausstellung setzt das Rheinische Landesmuseum eine Reihe fort, die sich mit dem privaten Alltag in der Antike befasst. Wegen der insgesamt geringen Lebenserwartung stellten die Alten in der antiken Gesellschaft nur einen Bevölkerungsanteil von 10-15 Prozent. Das Alter war also eine von allen erstrebte, nur von wenigen erreichte Ausnahmesituation. Die Ausstellung zeigt die vielschichtigen Aspekte des Alters, sowohl positive als auch negative. Gegenüber dem in der Antike verbreiteten Jugendkult stehen Bildnisse von alten Menschen, die durchaus realitätsnah dargestellt werden, und Lebenserfahrung und Weisheit verkörpern.

Treffpunkt:
14.15 Uhr im Kassenbereich des Museums (Colmantstraße 14-16).Beginn der Führung 14.30 Uhr.
Führung:
Herr Uwe Fich, M.A. Dauer 90 Minuten.
Kosten:
€ 10,-- (Eintritt und anteiliges Führungsentgelt)
Das Geld wir vor Ort eingesammelt!
Anmeldung:
Verbindliche Anmeldung an unsere Geschäftsstelle telefonisch (auch Anrufbeantworter), persönlich donnerstags in der Geschäftsstelle oder per E-Mail an bonnerhgv@web.de. Hinweis: Sie erhalten keine Bestätigung Ihrer Anmeldung, bekommen jedoch Nachricht, wenn die Gruppe ausgebucht ist. Bei der E-Mail-Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigung der Anmeldung. Bitte geben Sie immer Ihre Telefonnummer an.