Krefeld

Tagesfahrt

am Dienstag, den 9. April 2019

In Krefeld wurde seit dem 17. Jahrhunderts Seide gewebt. Im 19. Jahrhundert erlangte die Textilindustrie in Krefeld eine Blüte, die bis ins vorige Jahrhundert anhielt. Wir besuchen ehemalige Direktorenvillen: Museum Haus Lange und Haus Esters, 1927 entworfen von dem Bauhausarchitekten Mies van der Rohe und in diesen Tagen frisch renoviert, und die Villa Merländer, 1924/25 erbaut für den jüdischen Krefelder Kaufmann Richard Merländer. Hier wurden verschollene Wandgemälde des expressionistischen Malers Heinrich Campendonk entdeckt. In Krefeld-Linn besuchen wir im Deutschen Textilmuseum die Ausstellung Tracht oder Mode – Die europäische Sammlung Paul Prött.

08:30 Uhr
Abfahrt Bonn, Quantiusstraße 2 (Rückseite Hauptbahnhof)
10:30 Uhr
Führung durch die Ausstellung Tracht und Mode - Die europäische Sammlung Paul Prött im Deutschen Textilmuseum.
12:00 Uhr
Besuch der NS-Gedenkstätte Villa Merländer mit Führung und Besichtigung der Wandgemälde von Heinrich Campendonk
13:00 Uhr
Mittagspause in Krefeld
15:00 Uhr
Führung im Museum Haus Lange und Haus Esters
16:00 Uhr
Kaffeepause
17:00 Uhr
Rückfahrt nach Bonn
 
19:00 Uhr
ca. Ankunft in Bonn.
Führung:
Örtlich
Begleitung:
Roswitha Samson
 
Kosten:
Bitte zahlen Sie durch Überweisung: € 41,00


Anmeldung:
Anmeldungen schriftlich unter bonnerhgv @ web.de oder telefonisch unter 0228/694240 (auch Anrufbeantworter) oder persönlich während der Geschäftszeiten in der Geschäftsstelle.
Die Anmeldungen für alle Veranstaltungen werden in der Reihenfolge Ihres Eingangs berücksichtigt und durch Zusendung einer Rechnung bestätigt. Ein Rücktrittswunsch ist dem Bonner Heimat- und Geschichtsverein möglichst umgehend, spätestens jedoch bis eine Woche vor der Veranstaltung telefonisch, schriftlich oder persönlich mitzuteilen, damit der Platz nachbesetzt werden kann. Der schon bezahlte Beitrag kann nur dann erstattet werden, wenn es eine Warteliste mit Nachrückern gibt.